iCloud

Was ist denn nun diese iCloud?
Die iCloud ist ein Service von Apple, den MAC User*innen nutzen können, aber nicht müssen.
Das ist gut zu wissen.

Daten speichern

Ein Beispiel: Aus unerfindlichen Gründen finden Sie Ihre Passwörter in der iCloud wieder, Sie haben unabsichtlich Ihre Kontakte in die Cloud geladen und tatsächlich liegen alle Ihre Dokumente, die Sie auf dem Desktop abgelegt haben, nun auch in der Cloud.
Ich erkläre Ihnen, wie es dazu kommen konnte.
Vielleicht wollen Sie alle Dateien von Ihrem Macbook Pro auf dem iPad und auf dem iMac immer abrufbar haben.
Sie sollten selbst in der Lage sein, diese Entscheidung fällen zu können. Schließlich befinden sich die Server von Apple in den USA und unterliegen damit nicht dem deutschen, sondern dem wesentlich schwächeren US-amerikanischen Datenschutzrecht.

Daten synchronisieren

Eine anderer Anwendungsbereich der iCloud ist das Synchronisieren.
Apple bietet seinen Kunden an, Kontakte und Kalender zu synchronisieren. Einmal eingerichtet, ist der Service sehr praktisch: Sie tragen einen Termin auf Ihrem iPhone in den Kalender ein, wenige Augenblicke  später ist der Termin auch in der Kalender App auf Ihrem Mac zu sehen.